Ganz normale Fotos von ganz normalen Menschen




REGION -

In Deutschland leben etwa 50.000 Menschen mit Down-Syndrom. Sie sind bundesweit genauso häufig, wie Zahnärzte. Ob eine Ausstellung mit Porträts von Zahnärzten aber so bunt, spaßig und lebensbejahend geworden wäre wie „Unterschiede zählen nicht“ ist unwahrscheinlich.

Mittwoch, 21. März ist Welt-Down-Syndrom-Tag. Warum? Ein Mensch besteht üblicherweise aus 46 Chromosomen, bei Menschen mit Down-Syndrom sind es aber 47. Das 21. Chromosom ist bei ihnen nicht - wie üblich - zweimal, sondern dreimal vorhanden. Somit ist der 21.3. das perfekte Datum, um auf diese nicht veränderbare, genetische Besonderheit aufmerksam zu machen.

Für die Ausstellung „Unterschiede zählen nicht“, die am Freitag in der Aula der Paul Kraemer-Förderschule in Habbelrath eröffnet wurde, hat Fotografin Linghuan Zhang alle Schüler mit Down-Syndrom fotografiert: „Es war mein erstes Shooting dieser Art. Anfangs habe ich mir besonders außergewöhnliche Porträts vorgestellt, aber dann habe ich mir gesagt: Das sind ganz normale Menschen, dann machst du auch ganz normale Fotos.“

Entstanden sind Bilder voll Lebensfreude, Glück und Selbstbewusstsein. „Menschen mit Down-Syndrom weisen häufig emotionale Fähigkeiten auf. Sie sind vielfach liebevoll, zärtlich und musikalisch begabt“, weiß Birgit Brenner von der Katholischen Jugendagentur (KJA). Vieles davon spiegle sich in den ausgestellten Porträts wieder.

Zur Ausstellungseröffnung waren auch die ausgestellten Models Defne (14), Jakob (17) und Tom (17) gekommen. Gerne ließen sie sich von Eltern, Lehrern und der Presse neben ihren großformatigen Bildern ablichten. Die Ausstellung soll nach den Osterferien auch in Schulen und Rathäusern zu sehen sein. Interesse haben bereits die Rathäuser Frechen und Hürth bekundet.

„Dank der Gold-Kraemer-Stiftung gehören Menschen mit Down-Syndrom schon seit Jahrzehnten zum Stadtbild in Frechen“, erklärte Bürgermeisterin Susanne Stupp, die unter den ausgestellten Bildern sofort ihre Nachbarin Defne erspähte.

Schulen, Unternehmen und Organisationen, die Interesse an der Ausstellung haben, können sich mit Daniel Könen von der KJA Köln in Verbindung setzen: ( 01 76 – 61 08 64 80, E-Mail: daniel.koenen@kja.de)

https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/region/rhein-erft/welt-down-syndrom-tag-ganz-normale-fotos-von-ganz-normalen-menschen-29880484
Linghuan Zhang ©2018 all right reserved | Impressum | Datenschutz